Ev. Kirchengemeinde Boxhagen-Stralau

Gemeindegebiet

Das Gebiet der Kirchengemeinde Boxhagen-Stralau umfasst den Südosten des Berliner Ortsteils Friedrichshain. Die Grenze nach Norden bildet die Frankfurter Allee, nach Westen wird das Gebiet durch die Niederbarnim-, die Simon-Dach-, die Revaler und die Warschauer Straße begrenzt.

Hier schlägt das kreative Herz Friedrichshains. In unserem Gemeindegebiet befindet sich das Club-Areal RAW-Gelände ebenso wie Teile der Kneipenlandschaft rund um die Simon-Dach-Straße. Hier liegt der Verkehrsknoten Ostkreuz ebenso wie romantische Ufer an der Spree.

Unsere Gemeinde ist in den vergangenen Jahrzehnten schrittweise aus der Fusion von vier Friedrichshainer Vorgänger-Gemeinden hervorgegangen.

Die Kirchengemeinde Boxhagen-Stralau umfasst drei sehr unterschiedliche Stadtgebiete: einerseits den bunten und sich dynamisch verändernden, kreativen und touristisch geprägten Bereich des Boxhagener Kiezes, zum Zweiten den vergleichsweise ruhigen Rudolfkiez und drittens die idyllische bis mondäne Halbinsel Stralau in der Spree. Während im Boxhagener- und Rudolfkiez großstädtisches Ambiente und dichte Bebauung vorherrschen, fühlt man sich im aufgelockerten Stadtteil Stralau wie am Stadtrand oder wie im Urlaub.

Historische Siedlungskerne in dem Gebiet sind das ehemalige Fischerdorf Stralau, das Vorwerk Boxhagen (Gutshof) und die beiden Kolonien Boxhagen und Friedrichsberg. Deren baulichen Spuren sind aber fast ausnahmslos verschwunden. Die mittelalterliche Dorfkirche Stralau ist eines der letzen Zeugnisse in unserem Gebiet vor 1860. Erst um 1900 setzte im östlichen Friedrichshain ein großer Bauboom ein, der unser Gemeindegebiet bis heute prägt.